zur Startseite zur  Seite zur Seite siehe Untermenü zum Petitionsforum Impressum:  Verein Mensch Natur e.V. Marktstraße 14 73033 Göppingen Homepage: © Verein Mensch Natur					Vereinsnummer: VR1462  Der Verein Mensch Natur distanziert sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf dieser Homepage und macht sich diese Inhalte nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle innerhalb der Homepage gesetzten Links und Verweise. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist. zur Startseite zur  Seite zur Seite siehe Untermenü zum Petitionsforum
Der Verein Mensch Natur ist gemeinnützig. Wir freuen uns über eine Spende. Gerne können Sie auch Fördermitglied bei uns werden.  Vereinskonto: Kreissparkasse Göppingen; Kontonummer: 490 446 18 Bankleitzahl:  610 500 00 IBAN: DE18 6105 0000 0049 0446 18 BIC: GOPSDE6G
VERNUNFTKRAFT - BW Die Petition ist beendet

Faktencheck

Was leistet die “Säule der Energiewende” Windkraft wirklich?

Auswertungen einzelner Windgeneratorenparks

Hier haben wir Auswertungen einzelner Windparks zusammengetragen. Da unsere Experten überwiegend im südlichen Baden-  Württemberg angesiedelt sind, liegt der Schwerpunkt auf den dortigen Windindustriezonen.  Am Beispiel vom Windpark Lauterstein wollen wir die Grafiken erläutern. Die Maschinen von Lauterstein stehen hoch über dem  Albtrauf der Schwäbischen Alb bei Bartholomä am Falkenberg zwischen Schwäbisch Gmünd und Geislingen. Das Höhenniveau  beträgt ca 700 m bis 770 m NN. Die Nabenhöhe der 16 Generatoren liegt bei 139 m. Der Windpark ist 2016 mit höchstem Lob aller  Beteiligten in Betrieb gegangen. Die Maschinen wurden bei der Einweihungsfeier von einem Vertreter der Kirche gesegnet. Es war  von einem Leuchtturmprojekt für Baden-Württemberg die Rede. Die Erwartungen wurden entsprechend hoch angesetzt.  Technische Daten: Die Installierte Leistung beträgt 16 WKA x 2,78 MW = 44,480 MW Nabenhöhe: 139 m  Rotordurchmesser: 120 m  Gesamthöhe: 199 m  Rotorkreisfläche: 11 279 m²  Das Investment betrug 86 Mio. €.  Mittlerweile liegen die ersten Ergebnisse der Netzbetreiber vor. Die Betreiber der Generatorenparks halten sich vornehm zurück,  was die Veröffentlichung der laufenden Daten anbelangt. Hier nun die Auswertung für das Jahr 2017. 
Die blauen Balken zeigen den gelieferten Stromertrag des jeweiligen Monats in MWh. Die rote Linie ist die Ertragsprognose des  Betreibers für die Genehmigung. Die gelbe Linie zeigt die Höhe des 60%igen Referenzertrages. Der Referenzertrag wurde  eingeführt, um die Maschinen am jeweiligen Standpunkt beurteilen zu können. Er ist ein rechnerischer Wert aus ermittelten Daten an  einem guten Standort. Dieser Wert beschreibt die Leistung der Windkraftanlage und wird von den Herstellern direkt für einen  bestimmten Anlagentyp ermittelt. Dieser Referenzertrag war einst maßgeblich für die Politik, um die Förderungswürdigkeit der Anlage beurteilen zu können. So wurden  die Anlagen erst ab einer Leistung von 60% des Referenzertrages gefördert. Diese Regelung wurde inzwischen aufgegeben.  Dennoch zeigt sie den Ansatz für eine umweltpolitische Steuerung in der Abwägung zum Ausbau von Windkraftanlagen.  Wir haben den Wert bewusst eingezeichnet, um beurteilen zu können, ob die Anlagen nach dieser politischen Vorgabe überhaupt  Förderung bekommen könnten.  Auch dient es zum Vergleich, in welchem Verhältnis die jeweiligen Prognosen der Betreiber für die Genehmigung der Windparks zu  diesem Betrag stehen. So zeigt sich immer wieder, dass die Prognosen entweder deckungsgleich oder über dem 60%igen  Referenzertrag stehen. Die Anlagen im Jahresmittel diesen dennoch nicht erreichen.  Für Lauterstein sieht es im Jahre 2017 recht ordentlich aus. Im Vergleich des Windaufkommens über die Jahre zeigt sich jedoch,  dass 2017 ein sehr gutes Windjahr war. Dies Leistungen werden wohl in Zukunft selten erreicht werden. Trotzdem liegt der Ertrag  unterhalb der Prognose zur Genehmigung (77,5%) und unterhalb des 60% Referenzertrages (55,1%)  Wir werden den Generatorenpark weiterhin beobachten und sind gespannt auf die Werte. 

Windkraftgebiete Baden-Württemberg

Windkraftgebiete Hessen

Link zur Seite mit der Erklärung der Grafiken Link zur Seite mit den Auswertungen der Netzzonen Link zur Seite mit den Auswertungen Gesamtdeutschlands Bad Wurzach Eschach Goldboden Lauterstein Simmersfeld -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- --