wir-mssen-reden

Gemeinsam mit VERNUNFTKRAFT wendet sich der Verein Mensch Natur an die Öffentlichkeit.

Unter dem Titel "Wir müssen reden" sind Videosequenzen entstanden, die die Problematik der Windstromversorgung einer Gesellschaft thematisiert.


In welche Sphären dringen wir bei der Windstromerzeugung vor

Welche Auswirkung hat die wetterabhängige Stromversorgung

Konsequenzen der Windstromerzeugung in direkter Nachbarschaft zum Wohnumfeld

Alternativlosigkeit bedeutet Rückschritt

Die einseitig auf Windkraft und Solarenergie ausgerichtete “Energiewende” funktioniert nicht. Im Gegenteil: Sie schadet der Natur, den Menschen und dem Wirtschaftsstandort. Am 26. September 2021 wird ein neuer Bundestag gewählt. Mit Allen, die Verantwortung übernehmen wollen, möchten wir über diese Fehlentwicklungen reden – und gemeinsam Alternativen voranbringen.

Wir müssen reden

Wir müssen über die Natur reden

Mit der Windstromerzeugung dringen wir in Lebensräume ein, die bisher für die Exploration von Energieträgern unangetastet waren. Dass dies Konsequenzen haben muss liegt auf der Hand. Damit wird der Lebensraum Luft, und alles was darin lebt, zur Handelsware degradiert.

über Versorgungssicherheit

In der Versorgung unserer Gesellschaft ist Strom zu einer überlebensnotwendigen Ware geworden. Dabei die Stromerzeugung mit wetterabhängigen Kraftwerken bewerkstelligen zu wollen, grenzt für uns an vorsätzliche Körperverletzung. Dass selbst die Bundesregierung von diesem Konzept kalte Füsse bekommt, merkt man daran, dass immer mehr in der Öffentlichkeit die Rede von der Notwendigkeit einer Vorsorge für Blackout-Szenarien ist.

über gesunden Schlaf

Die Energiegewinnung in großindustiellem Maßstab aus unserer Natur geschieht in unmittelbarer Nachbarschaft der Menschen. Die Ausbeutung des Luftraumes zur Stromgewinnung kennt nur einen Weg: Noch größer - noch höher! Was diese Entwicklung allerdings für die Anwohner bedeutet, wird erst klar, wenn die Maschinen stehen. Anwohner klagen über massive Beeinträchtigungen, die sich unausweichlich zu ernsten gesundheitlichen Störungen entwickeln. Erkenntnisse aus Studien werden von den Interessenverbänden der Windindustrie ignoriert oder klein geredet.